Partyfotos ja oder nein?

Bei meinen Kennenlerntreffen als Hochzeitsfotograf mit den Brautpaaren berate ich diese auch immer bezüglich des Tagesablaufs am Tag der Hochzeit. Als einer der wenigen Dienstleister begleite ich die meisten Hochzeiten von Anfang bis Ende und kann auf die Erfahrung aus über 50 großen und kleinen Hochzeiten zurückgreifen. Es werden sehr viele Punkte besprochen und so auch die Partyfotos. Da Hochzeitsfotografie nicht günstig ist und eine Hochzeit in der Regel Unsummen an Geld verschlingt(statistisch im Durchschnitt 15.000€) überlegen viele Brautpaare welche Tagespunkte ihnen wichtig sind und welche man eventuell auslässt. Generell bin ich der Auffassung, dass alle Teile des Tages wichtig sind und man eigentlich keines davon vernachlässigen sollte. Oft wird das Getting Ready ausgelassen - dies ist jedoch ein eigenes Kapitel des Tages welches ich nicht zu streichen empfehle. Darauf folgen die Partyfotos. "Die Leute wären ja dann nicht mehr ganz nüchtern und man würde ja solche Fotos nicht haben wollen..." Dies ist aber doch meiner Meinung nach ganz wunderbar! Die Leute lassen dann endlich die Fassade fallen und lassen ihren Gefühlen einfach freien Lauf. Man kann in der Zeit ganz tolle Fotos machen, die durchweg auch ungewöhnlich sein können. Es wird einfach die wilde Partystimmung eingefangen! Das einzige wo ich recht geben kann ist irgendwann um 1-3 Uhr, wenn die Leute dann völlig am Ende sind: dann macht es tatsächlich eventuell nicht mehr ganz so viel Sinn. Letztlich ist es aber auch Teil des Tages und es ist vielleicht interessant die Ruhe nach dem Sturm zu sehen.
Bei den Partyfotos setze ich mein eigenes Blitzlichtsystem mit verschiedenen Farbfiltern ein und haue aus jeder bescheiden beleuchteten Location das Beste heraus! Die Fotos mache ich "ganz nah dran", so entstehen richtig tolle Fotos: so wie man an einem der Beispielbilder weiter unten sieht.
Partyfotos best-2
Partyfotos best-3
Partyfotos best-4

Hochzeitsfotografen Blog

Stell eine unverbindliche Anfrage für deine Hochzeit!