Hochzeitsfotografen Ausrüstung/Equipment

Oft werde ich gefragt welche Ausrüstung ich verwende. Bestimmt hätte ich ja "eine gute Kamera". Genauso wie ein schnelles Auto keinen guten Rennfahrer aus jemandem macht, macht man mit einer guten Kamera nicht automatisch gute Fotos ;) Ich bin von Canon auf ein spiegelloses System von Sony(Sony ist momentan ziemlicher Vorreiter bei diesen) umgestiegen. Jedoch war der Autofokus und Lowlightleistung mittelmässig. Also bin ich wieder zur DSLR zurückgekehrt. Alle wichtigen Ausrüstungsgegenstände hat man als Hochzeitsfotograf immer doppelt dabei, für den Fall, dass eines davon mal ausfallen sollte. Früher habe ich den 24-70 2.8 "Reportagezoom" benutzt und fand den auch ganz klasse. Als ich dann allerdings einmal eine Festbrennweite ausprobiert habe, war der Qualitätsunterschied so immens, dass ich seit dem nur noch mit Festbrennweiten fotografiere. Da man nun nicht mehr so flexibel ist, muss man sich viel mehr bewegen und Momente vorausahnen. Zur Zeit probiere ich die Sigma Art Objektive aus. Diese sollen von der Qualität super sein, allerdings auch oft ein Fokusproblem haben. Wenn dies auftritt muss man den Kundendienst kontaktieren und sein Objektiv und die Kamera einschicken, damit es aufeinander abgestimmt wird. Das Weitwinkelobjektiv(20mm) ist vor allem in kleinen und engen Räumen sowie auf der Tanzfläche nützlich. Das 50mm kann man als Allrounder bezeichnen, welches man den ganzen Tag nutzen kann – ob für Reportage oder das Brautpaarshooting. Und das 85mm ist vor allem für Porträts und Nahaufnahme bei der Trauung(wenn man sich nicht allzu viel bewegen kann) von Vorteil.

Hier meine Ausrüstungs/Equipmentliste(Amazonlinks):

Kamera:
Nikon D850
mehrere Akkus
Objektive:
Nikon 35mm 1.8
Sigma Art 50mm 1.4
Nikon 85mm 1.8
Reiningungskit
Rode Mic Pro
Manfrotto Stativ
64GB SD San Disk Extreme Pro
SD Kartenhalter
Metz Blitz
Pocket Wiz oder Yungnuo
Duo-Kameragurt
Lowepro Rucksack

Für Luftaufnahmen:

DJI Mavic Pro

Für die Bildbearbeitung:

Loupedeck
Wacom Intuos S

Sony A7III vs. Canon 5D MK IV vs. Nikon D850

Nach mehreren Hochzeiten habe ich die Sony A7III wieder zurückgegeben. Der Autofokus war mir einfach in vielen Situationen zu langsam. Bei meinen Reportagefotos kommt es auf Millisekunden an...Zudem sind spiegellose Kameras nicht so stabil(bei Regen hatte ich immer Angst um die Kamera) wie DSLR's, die Sony A7III hat sich wie eine Plastikkamera angefühlt und ich würde diese nur mit einem Batteriegriff benutzen. Zum Videofilmen würde ich jedoch zur Sony greifen. Letztlich blieb es nur noch bei der Wahl zwischen Canon 5D MK IV und der Nikon D850. Ich finde, dass beide Kameras sehr gut sind. Für die D850 habe ich mich aufgrund der besseren Dynamik und dem Klappbildschirm entschieden. Ein kleiner Nachteil ist, dass man sich eine XQD Speicherkarte kaufen muss, die Unmengen kostet: 120GB 220,-€ und 240GB 500,-€ - da ich es beruflich mache, war es jedoch verkraftbar.

Stell eine unverbindliche Anfrage für deine Hochzeit!