Tschüss Deutsche Bahn(card)!

Heute mal etwas abseits der Fotografie, sondern mehr vom Fotografenleben. Ich habe heute die Bahncard(nein, nicht die Bahncard 100) nach einem Jahr Nutzung und etwa 50 Fahrten("nur" aber trotzdem zu viele. Dank der Deutschen Bahn.) endlich gekündigt und bin ehrlich gesagt echt froh darüber. Ich werde zukünftig vor allem per Flugzeug und Auto anreisen.
Anfangs fand ich die Bahn ganz toll und ICE fahren war etwas Besonderes, da ich erst mit dem Fotografenberuf anfing regelmäßig Bahn zu fahren. Die ersten Male waren auch interessant, aber nach ein paar Fahrten ist es nichts Besonderes mehr. Auch ist die erste Klasse nichts Tolles außer, dass es etwas mehr Platz gibt, man weniger Leute sieht (die sich für ganz toll halten weil sie erste Klasse fahren) und die Sitze unbequemer als in der zweiten Klasse sind. Warum ich die Bahn nicht mag? Da gibt es viele Gründe. Zunächst natürlich - was jeder weiß - die Pünktlichkeit bzw. Unpünktlichkeit. Nach eigenen Fantasiestatistiken, bei denen 5 Minuten Verspätung als pünktlich gilt und bei denen man die Püntklichkeit aller Züge in ganz Deutschland, also auch auf dem Land zusammen zählt liegt diese bei 80-90%. Meinem Eindruck nach, in den Ballungsgebieten(vor allem in NRW katastrophal) und zu Stoßzeiten eher 40%. Ich kann mich genau erinnern als ich jedes Mal froh war, wenn die Bahn mal -nicht- zu spät war.
Ansich ist Bahnfahren was Tolles. Man kann sich anderweitig beschäftigen, muss sich nicht wie beim Autofahren konzentrieren und kommt entspannt am Ziel an. Theoretisch jedenfalls. Praktisch werden die Nerven entweder durch Verspätungen, Zugausfälle, unfreundliche Mitarbeiter oder astronomische Preise(die man bezahlen muss, wenn man kurzfristig bucht) malträtiert. Im Stau steht man viel, viel seltener als dass die Bahn zu spät kommt. Zudem ist man dann im Auto, so klimatisiert wie man möchte - bei der Bahn ist meist die Klimaanlage defekt oder läuft auf vollen Touren -, und es ist nicht so vollgestopft wie im Zug.
"Highlights" die ich in nur 50 Fahrten erleben "durfte". -vorfahrender ICE gerät in Brand. Strecke wurde gesperrt, 2 Std. Verspätung. Das Ticket wurde nur teilweise erstattet weil ich eine Teilstrecke zurückgelegt hatte, die Mehrkosten für den Mietwagen musste ich selbst tragen. Hallo?
-Oberleitung gerissen(4 Stunden festhängen an einem Dorfbahnhof ohne Alternativen), Züge, Gleise,Klimaanlage, Toiletten defekt. Wartung steht bei der Bahn an erster Stelle. Genauso wie Pünkltichkeit. Wirklich.
-überfüllte Züge, manche Viehtransporte werden geräumiger sein.
-unfreundliche Mitarbeiter. Manche Mitarbeiter glauben die Fahrgäste wären ihre Untertanen. Als ich bei einer Nachtfahrt grob um 4:00 geweckt wurde, kam auch keine Entschuldigung. Achja, und einmal hat mich ein Kontrolleur belogen und der Zug mit dem ich hätte fahren können ist weggefahren.
Preislich ist es etwas teurer einen Mietwagen zu nehmen. Wenn man ein Auto hat, würde ich Strecken unter 200-300km nie mit der Bahn fahren.
Bahnfahren könnte so schön sein...

Fazit: Ich hasse die Deutsche Bahn.

Hochzeitsfotografen Blog

Stell eine unverbindliche Anfrage für deine Hochzeit!